Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Im Folgenden werde ich in diesem Beitrag eine Art Zukunftsprognose hinsichtlich der kommenden Präsidentschaft unter Donald Trump wagen.

Bereits am 27.02.2016 habe ich in meinem Beitrag „Wird Donald Trump der nächste und letzte Präsident“ vorausgesagt, dass seine Wahl zum Präsidenten aus meiner Sicht als gesichert gilt.

In einem anderen Beitrag „Eine kleine Episode aus meinem Leben“ bin ich auch schon darauf eingegangen, dass ich immer wieder einmal Träume und Ahnungen habe, die sich im späteren Verlauf auch tatsächlich in der Außenwelt manifestiert haben.

Generell muss ich an dieser Stelle für ein besseres Verständnis anmerken, dass ich unter einer speziellen Form des Autismus zu leiden scheine. In meinem Fall äußert sich dieses Krankheitsbild, wenn man es so nennen will, nicht in einem „Zuwenig“ an Emotionen, sondern an einem aus Sicht meiner Umwelt „Zuviel“. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen nehme ich schon lange Zeit vorher die Energien und Auren anderer Menschen, Orte und bevorstehender Ereignisse wahr, kann sie aber nur gefühlsmäßig für mich selbst erfassen ohne konkret erklären zu können, warum ich plötzlich bestimmte Gefühle von Angst, Unruhe und unheilvolle Ahnungen entwickle.

Irgendwann im Alter von 14, 15 Jahren suchte ich deswegen nach einer rationalen Lösung, meine Wahrnehmungen und Empfindungen zu visualisieren, um sie im weiteren Lebensverlauf halbwegs kontrollieren zu können, und dabei entdeckte ich vor etwa 33 Jahren die Tarot-Karten. Mit ihrer Hilfe gelang es mir, meine Gefühls- und Empfindungswelt auch für andere Menschen sichtbar zu machen, dabei suchte ich mir vor allem solche Tarot-Kartendecks aus, die mich aus visueller und künstlerischer Perspektive besonders ansprachen (Glücksgefühl!!!). Mit anderen Worten, es kamen vor allem solche Decks in Betracht, die in der Lage waren, allein durch ihre Illustrationen meine innere Welt visuell nach außen zu tragen. Ich konnte auf diese Weise nicht nur meinen eigenen aktuellen Standpunkt verstandesmäßig umsetzen und artikulieren, sondern auch innerhalb des gelegten Kartenblatts analytisch die Bilder so zusammensetzen, dass die Gründe meiner Empfindungen und Gefühle sich lesbar vor meinem Bewusstsein ausbreiteten. Dadurch gelang es mir auch, Entwicklungen in meinem Umfeld vorauszusehen, was mir zusätzlich die Möglichkeit gab, mein Unterscheidungs- und Urteilsvermögen auf der rationalen Ebene zu verbessern.

Der Umgang mit den Tarot-Karten hat mittlerweile bei mir eine gewisse Routine eingenommen und so sehe ich mich immer wieder einmal veranlasst, meine vielfältigen, über Jahre angesammelten Tarotkartendecks zu nutzen, wenn sich bei mir wieder einmal gewisse Vorahnungen und Empfindungen breit machen, die ich nicht so recht zuzuordnen weiß und die mich in meinem Alltag wieder in eine emotionale Bredouille mit der Außenwelt bringen. So erging es mir auch, als ich die erste Phase des Wahlkampfes zwischen den ausgewählten Kandidaten der Republikaner und Demokraten verfolgte, denn obwohl noch nicht einmal die Vorentscheidung für die weitere Kandidatur von Donald Trump gefallen war, hatte ich doch schon das äußerst ungute Gefühl gehabt, als ob Donald Trump nicht nur der nächste Präsident wird, sondern möglicherweise auch der in der Bibel angekündigte Antichrist ist.

Meine erste Legung Anfang Januar 2016 signalisierte mir da bereits, dass meine Gefühle nicht unbegründet waren und eine beängstigende Vision mitteilten.

Nun – jetzt, wo Donald Trump tatsächlich am 08.11.2016 zum 45. US-Präsidenten gewählt wurde, geriet meine innere Wahrnehmungswelt regelrecht in Aufruhr, so dass ich schließlich am 15.11.2016 eine weitere Legung vollzog.

Ich legte dabei die Große Lenormand-Tafel mit 36 Karten aus dem Fairy-Orakel von Markus Katz und Tali Goodwin.

Für tiefergehende Deutungen und Spezifizierungen zu bestimmten Teilaspekten der holografisch angelegten Großen Tafel auf die Person Donald Trump bezogen, zog ich sowohl aus dem Traumzeit-Tarot-Kartenstapel von Stefan Beckhusen als auch aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarot-Kartenstapel unwillkürlich verdeckte Karten.

Und hier ist nun das Ergebnis, was ich meinen treuen Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten will. Ich möchte aber noch einmal explizit darauf hinweisen, dass es sich hierbei nur um die Spiegelung meiner Ahnungen handelt, mit Fakten hat das überhaupt nichts zu tun, und ob ich mit meinem Gefühl richtig lag, wird sich erst in Zukunft zeigen.

Donald Trump Lenormand-Legung (Fairy-Orakel) – Große Tafel am 15.11.2016

Erste Reihe:          12        /6        /27      /20      /22      /34      /16      /7

Zweite Reihe:       36        /1        /24      /35      /26      /9        /11      /10

Dritte Reihe:         28        /18      /25      /23      /33      /8        /17      /3

Vierte Reihe:          19        /32      /29      /30      /4        /2        /5     /15

Abschlussreihe:                            31        /13      /21      /14

I. Persönliche Situation, aktuelle Lage

Donald Trump als männliche Hauptperson (Karte Nr. 28) liegt auf dem Haus der Geburt und Rückführung; dieses Haus steht ferner für Lieferungen und Ernte/Ertrag. Aus seinen früheren Handlungen, Beziehungen und Arbeitsumfeld kann er jetzt seinen Nutzen ziehen. Das Timing für den Ertrag (Wahl zum Präsidenten) ist damit gekommen. Dabei handelt es sich um den erfolg- und siegreichen Abschluss eines langgehegten Wunsches und Ziels. Trump kann nun triumphieren und voller Freude und Glück auf seinen bisher gegangenen Weg blicken. Dabei kann er sich in Zukunft weiterhin auf wohlgesonnene Gönner und Freunde verlassen, die ihm bei seinen weiteren Schritten treu zur Seite stehen und ihn mit seinem neuen Projekt (Übernahme der Weltherrschaft) vorwärts bringen. An materiellen Zuwendungen fehlt es ebenfalls nicht, neue geschäftliche Verbindungen und Verträge im Bereich der Regierung und Behörden werden geschlossen. Visionen werden nun realisiert und erfordern viele Reisen, Willensstärke und Verhandlungsgeschick. Dies alles steht unter einem sehr guten Stern, da die neuen Projekte und Aufgaben aus purer Lust an der Freude in Angriff genommen werden. Dadurch wird ein weiteres finanziell gesichertes Fundament geschaffen, das er vor allem im kommunikativen Bereich weiter ausbaut (Spionagesatelliten, flächendeckende Überwachungssysteme, Großbildveranstaltungen etc.). Allerdings steht über der männlichen Hauptperson (Karte 28) die Karte des Kreuzes (Nr. 36) auf dem Haus der Gratifikationen, Geschenke und irdische Freuden. Es wird immer wieder zu Auseinandersetzungen und Problemen mit Auszeichnungen und materiellen Zuwendungen kommen, die aber durch die Unterstützung der Familie, des Freundes- und Bekanntenkreises zur eigenen Zufriedenheit gelöst werden und zunächst zu einem glücklichen Ende führen. Doch Neid und Missgunst werden ein ständiger Begleiter in seinem Leben sein. Die männliche Hauptperson fühlt sich auch immer wieder dazu aufgefordert, in permanentem Wettstreit mit männlichen Konkurrenten zu treten. Angetrieben wird er dabei von sexuell motivierten Machttrieben. Sein Glück kann er nur in solchen Auseinandersetzungen finden und so ist er regelrecht davon besessen, sich noch mehr Lasten und Pflichten aufzubürden. Dabei steht ihm seine äußerst robuste Gesundheit und Kraft zur Seite. Donald Trump als männliche Hauptperson strotzt nur so von Stärke, Power und Energie (angezeigt durch den Baum (Karte Nr. 5) als Herrscher des Gesundheitshauses im Haus der Sonne, die ihm bei all seinen Unternehmungen Ausdauer und Beharrlichkeit bescheren. Sein Ruhm und Anerkennung ist im Wesentlichen auf diesen Säulen aufgebaut. Daneben verfügt Donald Trump auch über eine ausgeprägte Intuition und weiß immer den richten Zeitpunkt zum Handeln oder auch zum Ausruhen zu nutzen. Das Timing wird sozusagen immer perfekt gewählt, was damit die Position der männlichen Hauptperson (Karte 28) auf dem Haus des Ertrags/Ernte und Lieferung sowie Geburt und Rückführung bestätigt. Darin liegt auch das Geheimnis seines Erfolgs. So gesehen ist Donald Trump in materieller Hinsicht ein geborenes Glückskind und kann sich immer auf günstige Gelegenheiten und lukrative Angebote stützen. Dies wird noch einmal durch die Karte der Sonne (Karte Nr. 31) auf der Position des Schlüssels bestätigt. Er findet, ganz gleich, wie schlecht die Situation zunächst aussehen mag, immer den Zugang zum Erfolg aufgrund seines ausgeprägten Geschäftssinnes und seiner Großzügigkeit gegenüber seinen treuen Weggefährten, denen er auch mit lukrativen Ratschlägen zur Seite steht, was ihn in seiner Beliebtheit noch zusätzlich erhebt. Auch im häuslichen und familiären Umfeld findet sich aktuell eine große Stabilität und Sicherheit, die vor allem durch seine Frauen gewährleistet und gepflegt werden (angezeigt durch die Karte des Heims, Nr. 4 auf der Position der weiblichen Hauptperson).

II. Bedeutung der Einzelaspekte innerhalb der großen Lenomard-Tafel für die zukünftige Entwicklung

  1. Haus der Botschaften, Neuanfang, Überraschungen und Impulse (1. Karte in der Legung)

Überraschungen und Impulse kommen vor allem durch neue Gerüchte und Gerede zustande (Karte der Vögel, Nr. 12).Diese bewirken bei Trump einen hohen Druck und Überforderung (angezeigt durch die 10 der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Vögel gefallen sind). Viele Dinge aus der Vergangenheit werden nun durch die Vögel an die Oberfläche gezerrt. Hierbei handelt es sich um Verträge, geschäftliche Beziehungen, Taten und vergangene Reisen. Diese Gerüchte werden so schnell auch nicht verstummen (die Karte des Ankers, Nr. 35, liegt nämlich im Haus der Vögel, zweite Kartenreihe). Trump wird hier gezwungen, eine Art Waffenstillstand (2 der Schwerter auf der Karte des Ankers) bzw. Rückzug vorzunehmen, um seine Strategien und Pläne noch einmal einer Prüfung zu unterziehen bzw. sie zu überdenken. Es herrscht großes Misstrauen über die materielle Situation und den Ursprung des Geredes. Eine Blockade macht sich in der ersten Zeit bemerkbar, es geht scheinbar noch nicht richtig voran, alle Arten von Beziehungen werden noch einmal infrage gestellt und es kommt zu einigen Verzögerungen in der Umsetzung der Pläne. In erster Linie zeigen sich das Gerede und die Gerüchte im Bereich der Finanzen. Es stehen hohe Verluste und Korruption/Diebstahl zur Debatte (angezeigt durch die Zusatzkarte 5 der Münzen aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Vögel gefallen ist; dabei korrespondiert diese Karte mit dem Ass der Münzen auf dem Anker im Haus der Vögel). Dadurch gerät Trump in persönliche Isolation bzw. Bedrängnis, mit der er schwer zu kämpfen hat. Es werden seitens Trump weitere Schuldzuweisungen gegenüber Geschäftspartnern, Beratern und Familienangehörigen erfolgen. Verzweifelt klammert sich Trump an seine bisherigen finanziellen Erfolge und materiellen Wohlstand. Weil er damit weiterhin hausieren geht, zieht das unweigerlich weitere Neider und Feinde aus dem unmittelbaren Umfeld von Trump auf den Plan, welche die Gerüchte um die Art und Weise des erlangten Vermögens und dessen merkwürdige Entwicklungen noch weiter anheizen. Im Haus der Sichel (zweite Reihe) steht wiederum die Karte des Boten (Karte Nr. 1) als Herrscher des ersten Hauses und Symbol für Informationen, Kommunikationen, Neuanfang und überraschende Nachrichten. Damit wird angezeigt, dass Donald Trumps kommunikatives Bedürfnis eine Rückkoppelung erlebt nach dem Motto „Was man sät, das erntet man“. Diese Rückkoppelung gegen Trump kommt mit einem großen Paukenschlag und völlig überraschend. Die Auswirkungen dieser Nachrichten sind mächtig, stark und erschüttern Trump sowie sein Ansehen zunächst bis ins Mark. Es werden viele Insiderinformationen und persönliche Geheimnisse aus dem Leben von Trump in die Öffentlichkeit gezerrt. Das erregt Trumps Zorn und er wird mit Hilfe seiner engsten Vertrauten alle Macht demonstrieren, um dem entgegenzuwirken. Er wird rigorose, gewaltsame Trennungen von Beziehungen vollziehen (angezeigt durch die Zusatzkarte 3 der Schwerter aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Karte des Boten im Haus der Sichel fiel), um sowohl das persönliche als auch das wirtschaftspolitisch drohende Chaos zu ersticken (dürfte während des ersten Jahres seiner Amtszeit eintreffen).

  1. Haus der Glücksfälle und günstige Gelegenheiten (2. Haus)

Das Glück wird immer wieder durch unklare Situationen und zweifelhafte Umstände getrübt, was durch die Wolken (Karte Nr. 6) im Haus des Glücks (erste Reihe) angezeigt wird. Dies erstreckt sich vor allem auf menschliche Beziehungen persönlicher Art (angezeigt durch die 2 der Kelche aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Wolken gefallen ist). Hier kommt die negative Bedeutung der 2 der Kelche zum Ausdruck, welche viel Misstrauen und Heimlichkeiten hervorbringen. Versöhnungen in Beziehungen oder das Aussöhnen mit emotionalen Situationen wird dadurch erschwert, kann sogar zu Trennungen und Kampf mit dem anderen Geschlecht führen. Es ist bestimmt kein Zufall, dass Trump im Wahlkampf um das Amt des Präsidenten ausgerechnet gegen eine Frau, nämlich Hillary Clinton, angetreten ist.

Der Herrscher über das zweite Haus, der Klee (Karte Nr. 2), liegt hingegen im Haus der Lilien (vierte Reihe), was für Glücksgefühle und persönliches Wohlbefinden in sexuellen Liebschaften und Beziehungen von Trump spricht. Trump zieht sein persönliches Wohlbefinden vor allem aus der körperlichen Nähe zum anderen Geschlecht. Sinnlichkeit und Leidenschaft sind hier der Antriebsmotor. Die Lilie (Karte Nr. 30) steht aber auch für Reinheit, Einfachheit und jugendliches Alter. Mit der Karte der 9 der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot, die auf den Klee (Nr. 2) im Haus der Lilie gefallen ist, zeigt sich, dass Trump hier viel Zeit, Aufwand und Leidenschaft investiert, um seine starken sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Es spricht viel dafür, dass er mehrere Liebschaften und sexuelle Abenteuer mit deutlich jüngeren Frauen – möglicherweise kommt hier der Lolita-Effekt zum Tragen – unterhält und dabei immer wieder auch massiv unter Druck gerät. Er selbst sieht in diesen Beziehungen eine Art Jungbrunnen, die ihn vital und potent halten (angezeigt durch die Lilie (Karte Nr. 30) als Herrscherin über das Haus der Sexualität, Liebschaften und körperlichen Freuden, die ausgerechnet im Haus der männlichen Hauptperson (vierte Reihe) erscheint). Er genießt dabei den Wettstreit mit der Konkurrenz (5 der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot auf der Linie) und fühlt sich bei jedem Sieg, der nicht immer auf faire Weise sowie äußerst manipulativ (zum Beispiel durch großzügige Geschenke oder auch Verträge) erreicht wird, energetisch aufgeladen und damit auch mehr und mehr unantastbar. Darin sieht er den Ausdruck seiner Männlichkeit und Überlegenheit, vor allem gegenüber eindeutig jüngeren Menschen, insbesondere männliche Konkurrenten.

  1. Haus der Abenteuer, Reisen und Aufbruch mit ungewisser Zukunft (3. Karte)

Zweifelsohne kann dieses Haus als Aufbruch für Donald Trump in eine abenteuerliche Reise durch die Pflichten, Rechte, Verantwortungen und Wirrungen seiner Zeit als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika angesehen werden, die offiziell erst mit seinem Amtsantritt im Januar 2017 beginnt. Passend dazu liegt in diesem Haus (erste Reihe) die Karte des Briefs und der offiziellen Dokumente (Nr. 27). Doch seine Wahl zum Präsidenten steht auf wackligem Fundament, was durch die Zusatzkarte „Der Turm“ aus dem Traumzeit-Tarot symbolisiert wird. Der Turm steht im klassischen Raider-Waite-Tarot für ein großes Unglück, Chaos und Zusammenbruch; er wird auch in der Astrologie mit dem Planeten Mars in Verbindung gebracht. Trump folgt damit einer göttlichen Bestimmung, wie ich es bereits am 27. Februar 2016 im Beitrag „Wird Donald Trump der nächste und letzte Präsident“ beschrieben und seine Wahl zum Präsidenten auch vorhergesehen habe.

Im Booklet „Das goldene Tarot im Zeichen der Sonne“ steht auf Seite 30 zur Bedeutung des Turms u.a.: „Der Turm ist ein Konstrukt aus Hoffnung und Ehrgeiz, er wird von der Urgewalt des Feuers zerstört. Er steht auch für das Gebäude unseres Egos und den Hochmut vor dem Fall. Ihre Schöpfung geht unter, Sie können es weder verhindern noch etwas reparieren. Doch Sie können aus der Krise gestärkt hervorgehen und noch einmal von vorne anfangen.“

Ich hatte bereits in meiner früheren Analyse zum Okkultismus und Satanismus aus der Serie „Kindermorde in der BRD“ – Teil 6 den Turm von Siloah mit den 18 Toten aus der Bibel erwähnt, der sich nun interessanterweise bei Trump erneut zu manifestieren scheint, denn just auf dem Platz der Nachrichten, offiziellen Dokumente und Mitteilungen (vierte Reihe) liegt die weibliche Hauptperson (Karte Nr. 29), auf die wiederum die Karte des Gerichts aus dem Traumzeit-Tarot gefallen ist. Das Gericht steht dabei in der Astrologie auch für den Planeten Pluto, der bekanntermaßen die höhere Oktave von Mars darstellt. Damit könnte auf der einen Seite die Frau [Sinnbild der wahren Kirche Christi] aus der Bibel gemeint sein, die vor dem Drachen in die Wüste fliehen musste, um dort für eine gewisse Zeit von Gläubigen genährt zu werden und dort den Sohn Gottes zu gebären. Auf der anderen Seite könnte es sich aber auch um die Hure Babylons handeln, über die das Gericht kommen wird. Ich persönlich sehe New York, die Geburtsstadt von Donald Trump, als die Stätte des Teufels an, was mir bitte die Amerikaner nun verzeihen mögen, aber in dieser Stadt befindet sich eben die Wallstreet mit dem weltweit größten Börsenhandel und außerdem gilt sie mit ihrer von der französischen Freimaurerloge gestifteten Freiheitsstatue im Hafen von New York als Ort der unbegrenzten Möglichkeiten. Nicht zu vergessen ist auch der New Yorker Hafen, einer der größten Handelsplätze der Welt.

Zur genaueren Definition, wie diese Dame zu interpretieren sei, habe ich zwei weitere Zusatzkarten aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarot gezogen und dabei fielen der Bube der Kelche und der König der Kelche auf die Dame. Auffällig ist, dass beide kindlichen Personen auf den Karten in hellblauen Gewändern in Verbindung mit Wasser dargestellt werden. Der Bube der Kelche zeigt ein Mädchen mit langem rotem Haar im Meer stehend, wobei es ihr Kleid vorne nach oben gekrempelt hat, so dass die nackten Kinderbeine sichtbar werden. Um das Mädchen springen sechs rote Fische herum. Der König der Kelche wird durch ein kleines blondes Mädchen mit einer goldenen Krone auf dem Kopf dargestellt, die an ihrem langen, hellblauen Kleid zieht, auf dem sich zwei Seeungeheuer (eines orangefarben, das andere grün-gelb, breitgemacht haben. Das größere orangefarbene Seeungeheuer bedroht mit weit aufgerissenem Maul ein ebenfalls auf dem Kleid ankommendes Schiff, auf dem ein kleiner Mann zu sehen ist. Es sieht so aus, als ob das Mädchen das Schiff und nicht die Drachen von seinem Kleid wegziehen möchte, um das Schiff auf dem blau-weiß gekachelten Badezimmerboden stranden zu lassen. Für mich sieht es damit rein intuitiv so aus, als ob es sich bei der Dame im Haus der Nachrichten, Dokumente und Mitteilungen um die Hure Babylons und damit im weiteren Sinn New York handeln würde, über die nun durch die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten das Gericht hereinbricht.

Auf der anderen Seite liegt die Karte des Schiffs (Nr. 3) als Herrscher des dritten Hauses im Haus des Mutes (dritte Reihe). Da es sich vor allem bei der Karte der Liebenden (Karte 24) um Herzensentscheidungen handelt, assoziiert man damit auch gerne das Löwenherz vom Löwen aus dem Märchen „Der Zauberer von Oz“. Hier werden frühere Erfahrungen, verborgene Talente und Fertigkeiten wieder ins Bewusstsein gespült (angezeigt durch die 6 der Kelche aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Karte des Schiffs fiel). Trump wird also all seinen Mut und Imaginationskraft aktivieren, um die an ihn gestellten Herausforderungen, die das Präsidentenamt mit sich bringt, erfolgreich zu meistern.

  1. Haus der Sicherheit und Stabilität; auch das Haus der Seele, die ihren Platz auf der Erde eingenommen hat (4. Karte)

Durch die Karte des Gartens (Karte Nr. 20) ist angezeigt, dass die Heimat von Donald Trump in der Öffentlichkeit gelegen ist. Das ist der feste Anker für sein Wirken und Handeln. Bereits in der Vergangenheit war Trump im Showbiz tätig und drängte immer wieder ins Rampenlicht der Öffentlichkeit, und dies jetzt umso mehr als Inhaber des höchstmöglichen Amtes in der Regierung. Diese fanatische Haltung wird noch in besonderer Weise durch den Hohepriester aus dem Traumzeit-Tarot bestärkt, der auf die Karte des Gartens im vierten Haus (erste Reihe) gefallen ist. Er stellt sozusagen den weltlichen Papst dar und fühlt sich zwischen den Säulen gottgleich und berufen, über die Menschheit zu regieren. Um seine Autorität zu verfestigen, würde er auch vor Lügen und Manipulationen nicht zurückschrecken, sofern jemand seine Führungsansprüche infrage stellt. Dies wird durch die Karte der Mäuse (Karte Nr. 23) im Öffentlichkeitshaus (dritte Reihe) auf besondere Weise angezeigt. Während seiner Regierungszeit werden Verluste, Mühsal, Verdruss und Plagen für die Menschheit (Öffentlichkeit) an der Tagesordnung sein, die jegliche Freude und Harmonie im friedlichen Zusammenleben untergraben (angezeigt durch die 3 der Kelche aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Karte der Mäuse gefallen ist). Trump kann nur stark sein, wenn er andere geschwächt hat, und darauf baut er auch künftig seine großen Erfolge und Siege auf, denn die Karte „Heim“ (Nr. 4) als Herrscher des vierten Hauses liegt im Haus der Dame (vierte Reihe). Er wird für sein Land mit Beharrlichkeit und Ausdauer materiell das Bestmögliche herausholen und trotz der den Menschen aufoktroyierten Pflichten und Mühsal für hohe Sicherheit und Stabilität, hervorgerufen durch einen wirtschaftlichen Aufschwung, sorgen. Dadurch wird ihm auch weiterhin große Bewunderung und Zuspruch in der Öffentlichkeit zuteilwerden, da die Menschen dies als notwendiges Übel akzeptieren werden. Sie verkommen zu Sklaven und werden sich doch damit arrangieren, da Trump in materieller Hinsicht scheinbar keine Wünsche offen lässt. Wer sich seiner Führungsmacht unterordnet, wird materiell auch großzügig belohnt, was die Zusatzkarten „Der Stern“ aus dem Traumzeit-Tarot und die 6 der Stäbe aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarot auf der Karte „Heim“ im Haus der Dame anzeigt. Donald Trump wird nach dem Prinzip „Zuckerbrot und Peitsche“ herrschen.

  1. Haus der gesundheitlichen Fragen, Anlagen und Wurzeln der Herkunft (Ahnenhaus – 5. Karte)

Bei der Betrachtung der gesundheitlichen Themen, Lebensspanne, Vitalität und Abstammung fällt sofort die Karte der Wege auf (Nr. 22), die sich in diesem Haus (erste Reihe) manifestiert hat. Es wird im buchstäblichen Sinn ein Weg angezeigt, der sich in zwei entgegengesetzten Richtungen gabelt. Links über der ersten Richtung scheint hell die Sonne, rechts über der zweiten Richtung leuchtet der Mond in tiefer Nacht. Trump wird offensichtlich mit einer Entscheidung über Leben und Tod konfrontiert, bei der viel Täuschung und Illusion im Spiel ist. Dies korrespondiert in erschreckender Weise mit der Karte des Sargs (Nr. 8), die wiederum auf dem Haus der Entscheidungen, dessen Herrscher die Karte der Wege ist, liegt (dritte Reihe). Es könnte sich deswegen dabei um einen Mordanschlag bzw. Attentat handeln, der sich möglicherweise im Spätsommer/Herbst (September/Oktober 2017) ereignet. Auf die Karte der Wege (Nr. 22) ist nämlich als Zusatzkarte der Ritter der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot gefallen, was nach der ersten Aussaat für die Erntezeit bzw. Erntedankfest spricht. Gleichzeitig fiel auf den Sarg (Nr. 8) im Haus der Entscheidung der Ritter der Schwerter aus dem Traumzeit-Tarot als Repräsentant des Tierkreiszeichens Skorpion; und Skorpion wird wiederum vom Planeten Pluto beherrscht. Der Skorpion bzw. Planet Pluto zeigt immer ein gewaltsames, grausames und im Verborgenen entstandenes Ereignis an, was auch noch durch die Karte der Schlange (Nr. 7) auf dem Haus des Sargs als Sinnbild für die Unterwelt und Initiation (erste Reihe) bestätigt wird. Die Schlange (Karte Nr. 7) als Symbol für Verrat, Betrug, Falschheit, Eifersucht und Treuebruch zeigt sich in dem Buben der Schwerter aus dem Traumzeit-Tarot, der als Zusatzkarte auf die Schlange gefallen ist. Er steht für einen jungen Agenten bzw. Informanten aus Geheimdienst- oder Logenkreisen, der entweder das Attentat selbst ausübt oder der Drahtzieher des Mordanschlags ist. Er ist im unmittelbaren Umfeld von Donald Trump tätig und spielt zunächst seine Rolle als pragmatischer Berater in militärisch-strategischen Angelegenheiten auf dem Gebiet der psychologischen Kriegsführung. Dabei weist er sich durch seine hervorragende Menschenkenntnis und scharfsinnige Beobachtungsgabe aus. Offensichtlich ist es ihm gelungen, durch seine verlässlichen Informationen vollständig das Vertrauen von Trump zu gewinnen. Bei dieser Aktion könnte es sich deswegen um eine perfide Kampagne handeln, die von dem Gerede und den Gerüchten im ersten Haus ablenken soll. Dafür sprechen die Zusatzkarten Ass der Stäbe auf der Karte der Wege (Nr. 22) bzw. König der Stäbe auf der Karte des Sargs (Nr., 8), beides Karten aus dem Traumzeit-Tarot. Das Ass der Stäbe signalisiert hier Erfindungsgeist und Schöpfung, das sich vor allem auf dem Gebiet der Kommunikation bezieht. Möglicherweise wird dieser Mordanschlag medienwirksam fingiert, damit Trump wie Phönix aus der Asche wieder als geläuteter und ehrenhafter Mann (angezeigt durch den König der Stäbe) aufsteigen kann. Dies findet auch durch die Karte des Storchs (Nr. 17) im Haus des Verlustes und der mühevollen Kleinarbeit (dritte Reihe) seinen Ausdruck, die direkt rechts neben der Karte des Sargs liegt. Auf die Karte des Storchs fiel nämlich das Ass der Schwerter aus dem Traumzeit-Tarot. Grundsätzlich ist zu sagen, dass alle Asse im Tarot den Gedankenimpuls bzw. die Idee versinnbildlichen, der dann über die weiteren Tarotkarten innerhalb der jeweiligen Farbsymbole langsam Gestalt annimmt bzw. sich in der Außenwelt materialisiert. Trump könnte demnach buchstäblich sein Leben verlieren, um wie durch ein Wunder wieder aufzuerstehen. Dies korrespondiert in aller Deutlichkeit mit der Karte des Herren (Nr. 28), der sich wiederum im Haus der Lieferung, des Ertrags sowie Geburt und Rückführung (Herrscher dieses Hauses ist wiederum der Storch) befindet. Auf die männliche Hauptperson ist wiederum die Karte der Welt aus dem Traumzeit-Tarot gefallen, was für den erfolgreichen Abschluss eines Projekts an sich spricht und Trump als Hauptperson triumphieren lässt. Dass er sich dabei auf ein zuverlässiges Team stützen kann, wird durch den Hund (Karte Nr. 18) direkt rechts von der männlichen Personenkarte in seinem eigenen Haus der Treue, Ergebenheit und Freundschaften (dritte Reihe) angezeigt. Zusätzlich erfährt diese Deutung noch eine Bestärkung durch die 3 der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot, die auf den Hund gefallen ist, was für eine erfolgreiche Teamarbeit spricht, in der Donald Trump allerdings Regie führt.

  1. Haus der Orientierungslosigkeit, Konfusion und Veränderung/Übergänge (6. Karte)

Das Haus der Irrungen und Wirrungen (erste Reihe) wird generell durch die Karte der Wolken (Nr. 6) symbolisiert. Dadurch, dass der Fisch (Karte Nr. 34) als Zeichen des materiellen Wohlstands und Finanzen im sechsten Haus der Wolken erscheint, wird angezeigt, dass Donald Trump sein Vermögen mit äußerst dubiosen und zweifelhaften Geschäftspraktiken angehäuft hat. Die Herkunft der Gelder löst viel Verwirrung und Fragen aus. Dieses Vermögen ist auch permanenten Schwankungen ausgesetzt, ausgelöst durch Spekulationen und Fehlinvestitionen, die jedoch immer wieder durch wundersame glückliche Umstände und Zufälle ausgeglichen werden können, bei denen großzügige und Trump freundschaftlich verbundene Mäzenen im Hintergrund nachhelfen (angezeigt durch die 10 der Kelche aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Fische fielen). Bei näherer Betrachtung fällt auf, dass im Haus der Finanzen und des materiellen Wohlstands (Abschlussreihe), über das der Fisch im traditionellen Tarot herrscht, die Karte des Kindes (Nr. 13) liegt. Grundsätzlich kann man bei dieser Konstellation davon ausgehen, dass Donald Trump auf das Vermögen vorhergehender Generationen als direkter Nachfahr in der Ahnenkette aufbauen und weiter vermehren kann. Allerdings fiel auf das Kind im Haus der Finanzen auch die Königin der Stäbe, im Traumzeit-Tarot als barbusige exotische Frau mit einem Schlangenkörper dargestellt, die mitten in der Hölle ihr Reich hat und einen Catcher mit einem flammenden Ring nach oben hält. Lasziv blickt sie den Betrachter der Karte an, in der linken Hand hält sie eine zusammengerollte Peitsche. Donald Trump könnte also durch seine Verführungskunst und der Fertigkeit, mediale Illusionen zu schaffen, so auch gegenüber Kindern erscheinen, denn auf dem Haus der Unschuld und Naivität (zweite Reihe), dessen Herrscher die Karte des Kindes ist, liegt das Buch (Karte Nr. 26). Wenn das Buch erscheint, gilt in seiner Grundaussage immer das Hüten von geheimem Wissen, das unter bestimmten Umständen offenbart wird oder für Nichteingeweihte für immer verschlossen bleibt. Weil als Zusatzkarte der Bube der Kelche aus dem Traumzeit-Tarot auf das Buch gefallen ist, wird hier noch einmal verstärkt darauf hingewiesen, dass sich dieses geheime Wissen auf junge Menschen bzw. Kinder bezieht. In seiner positiven Form steht der Bube der Kelche für gute Nachrichten in Beziehungen und das liebevolle Führen von Kindern; in seiner negativen Bedeutung steht er allerdings auch für Kinder in einer schwierigen Phase oder Krise. Donald Trump scheint einen sehr guten Zugang generell zu Kindern und Heranwachsenden gefunden zu haben, den er auch lukrativ in sein Geschäftsmodell miteinbezieht. Im schlimmsten Fall könnte sich das Ausnutzen und Missbrauchen von Kindern manifestiert haben, da sich direkt unter dem Buch die Karte des Schlüssels (Nr. 33) auf dem Haus der Probleme und Hindernisse (dritte Reihe und im klassischen Lenormand-Tarot symbolhaft dargestellt durch die Berge) befindet. Ausgehend, dass das Buch (Karte Nr. 26) in der großen Tafel über dem Schlüssel (Karte Nr. 33) steht, kann man davon ausgehen, dass dieses Geheimnis bzw. geheime Wissen zunächst sorgsam verschlossen bleibt, da bei Offenbarung dieses Wissens schwerwiegende Probleme und Hindernisse entstehen. Dabei schwelen die Konflikte bereits schon im Untergrund und Trump muss sehr viel Energie durch Täuschung, List und Ablenkung darauf verwenden, dieses Geheimnis unter Verschluss zu halten. Die ständige Bedrohung für sein Ansehen wird zusätzlich durch die Karte des Kreuzes (Karte Nr. 36) auf dem Haus der Gratifikationen, Geschenke und Freuden (zweite Reihe) verdeutlicht, das direkt über dem Haupt der männlichen Hauptperson (Karte Nr. 28) gelegen ist. Damit handelt es sich um eine karmische bzw. göttliche Angelegenheit, die außerhalb der Macht von Donald Trump steht bzw. der er sich wiederum unterordnen muss. Umgekehrt steht die Karte der Blumen (Nr. 9) als Herrscherinnen über das Haus der Gratifikation, Geschenke und Freude im Haus der List und Tücke (zweite Reihe), dessen Herrscher wiederum der Fuchs (Karte Nr. 14) ist. Und der wiederum liegt im Haus der karmischen Prüfung, Kummer und Sorgen (Abschlussreihe). Zusätzlich ist auf die Karte der Blumen noch der Mond aus dem Traumzeit-Tarot in seiner negativen Aussage als Zeichen von Illusionen und Täuschungen gefallen. Zusammenfassend kann man bei dieser Konstellation sagen, dass Donald Trump sein ggf. unehrenhaftes, strafbares und moralisch verwerfliches Handeln mit Kindern unter dem Deckmantel des großzügigen, selbstlosen Spenders und Wohltäters unter Verschluss hält (angezeigt durch den König der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot von Stefan Beckhusen auf der Karte des Schlüssels (Nr. 33) im Haus der Hindernisse und Probleme (dritte Reihe).

  1. Haus der Versuchungen, Betrug, Verrat und Heimlichkeiten (7. Karte)

Herrscherin des siebten Hauses (erste Reihe) ist die Schlange, und in Donald Trumps Fall ist die Karte der Sterne (Nr. 16) in dieses Haus gefallen.  Weil die Sterne in Verbindung mit der Schlangen- oder Drachenenergie stehen, heißt das nichts anderes, als dass Donald Trump seine großen Erfolge und Siege (symbolisiert durch die Sterne, die allgemein für gutes Gelingen, Erfolg und Anerkennung stehen) durch die Schlange (das Tier) erhält. Im weltlichen Sinn geht er bei seinen Vorhaben äußerst subtil und vorsichtig, aber auch intrigant vor, um sein Ziel zu erreichen. Mit der 8 der Kelche wird angezeigt, dass Donald Trump in berechnender Weise eine emotional pragmatische Abwägung vornimmt. D.h. sind die innerhalb seines Wirkungsfeldes anwesenden Menschen ihm weiter nützlich oder lässt er sie fallen. Die Entscheidung wird immer unter dem Nützlichkeitsaspekt getroffen. Bei näherer Betrachtung dieser Sternenkarte habe ich eine weitere Karte aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarotdeck gezogen und interessanterweise erschein dabei die Karte der Liebenden. Mir kommt es vor allem auf das Bild an. Im klassischen Raider-Waite-Tarot werden die Liebenden als ein nacktes Paar (Adam und Eva) dargestellt, die links und rechts vor einem Apfelbaum stehen und sich die Hände reichen. Im Nicoletta Ceccoli-Tarot steht auf einem abgelegenen Stück Land in der Mitte ein Baum, dessen Blätterkrone durch ein grünes Kleid von einem Mädchen dargestellt wird, das auf der Spitze des Baumes sitzt. Der Himmel ist wolkenverhangen und grau bedeckt. Rote Äpfel (14 an der Zahl) scheinen direkt vom Himmel zu regnen und eine rote Schlange wickelt sich um das Mädchen. Dabei erweckt der Schwanz der Schlange den Eindruck, als ob dieser selbst zum Mädchen gehört, denn ihre Beine und Füße sind unter dem grünen Ballett-Tütü nicht sichtbar. Für mich hat alleine diese Illustration auf der Karte eine unglaubliche Aussagekraft und bestätigt im Grunde nur meine Deutung. Abgesehen davon geht es auch bei den Liebenden im Raider-Waite-Tarot um Herzensentscheidungen sowohl in positiver als auch in negativer Weise. Durch die Schlangenenergie im siebten Haus (erste Reihe) muss diese Karte eher im negativen Sinn gedeutet werden. Verstärkt wird das Ganze auch dadurch, dass auf dem achten Haus der Schattenwelt und Initiation (erste Reihe) direkt rechts neben den Sternen (Nr. 16) wiederum die Schlange (Karte Nr. 7) erscheint. Auf ihre Bedeutung bin ich schon im 5. Haus der gesundheitlichen Fragen eingegangen. Auf dem Platz der Sterne (zweite Reihe) liegt wiederum die Sichel (Karte Nr. 10). Übersetzt heißt das, dass Donald Trump (sein Name bedeutet ja bezeichnenderweise auch auf Deutsch „Triumph“) die Früchte seiner Arbeit auch ernten wird. Projekte werden dabei immer auch nach harten Kämpfen (siehe die Karte der Ruten Nr. 11 links von den Sternen Nr. 16) zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Eine weitere Bestätigung findet sich auch durch die 6 der Stäbe aus dem Traumzeit-Tarot, die allgemein für Triumph und Belohnung, aber auch für Enttäuschungen und Isolation steht. Aufgrund der positiven Sternenenergie muss aber die 6 der Stäbe auf den Sternen in ihrer positiven Form gedeutet werden. Über der Sichel (Nr. 10) liegt aber die Schlange (Nr. 7), was bedeutet, dass Trump diese Siege und Erfolge nur durch die Schlangenkraft erreicht. Einige Menschen in seinem Umfeld scheinen das ebenfalls zu spüren, weswegen es auch immer wieder zu massiven Streitigkeiten, Diskussionen und Anfeindungen gegenüber Trump kommt. Die Ruten im 15. Haus der Kraft und Sturheit (zweite Reihe), dessen Herrscher der Bär (Karte Nr. 15) ist, zeigen das ganz deutlich auf. Dabei ist auf die Ruten (Karte Nr. 11) bezeichnenderweise auch die 8 der Stäbe aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarot gefallen. Diese Auseinandersetzungen äußern sich vor allem in erheblichen Widerständen gegen Trumps Pläne und Einfälle. Sie werden entweder als nicht ausgereift oder zu tollkühn angesehen. Donald Trump wird sich von diesen so genannten „Nein“-Sagern rigoros trennen, was sich nicht immer unproblematisch gestaltet, denn aus diesen Kreisen wird letztendlich die Gerüchteküche richtig angeheizt und Wahrheiten ans Tageslicht gezerrt, für die Trump wiederum einen hohen energetischen Aufwand betreiben muss, um diese zum Verstummen zu bringen. Er wird sich seiner Gegner möglicherweise notfalls auch durch Mord entledigen, wie die Karte des Todes aus dem Traumzeit-Tarot zeigt, die wiederum auf die Ruten (Nr. 11) gefallen ist. Ausgehend von der Illustration des Todes im Traumzeit-Tarot kommt der Tod auf leisen Sohlen. In einer Vollmondnacht steht eine schwarze Kapuzengestalt in einer dunkelbraunen Barke, auf deren Bugaußenwand ein Totenkopf befestigt ist. Auf der Bugspitze sitzt ein Rabe und schaut in Fahrtrichtung. Das Schiff scheint langsam in einem See oder Teich zu treiben, wobei nicht klar ist, ob die Barke auf ein Ufer zugleitet oder mitten im See zum Stehen gekommen ist. Am unteren Rand des Bildes sitzt auf der linken Seite ein kleiner Skorpion und auf der rechten Seite eine grüne Kobra. Im klassischen Sinne würde ich daraus noch keinen physischen Tod ableiten, aber in Kombination mit den Ruten (Nr. 11) auf dem Platz des Bären in seiner negativen Auswirkung (zweite Reihe und Sinnbild für Sturheit, Machtdemonstration durch Aufzwingen seiner Ansichten, auch Machtmissbrauch) ziehe ich diese Möglichkeit schon in Betracht, zumal das Haus der Sterne mit dem Haus der Schlange in dieser speziellen Legung korrespondiert. Zu berücksichtigen ist ferner, dass auf dem 14. Haus der Schlauheit, List, Tücke und Manipulation (Herrscher dieses Hauses ist der Fuchs, Karte Nr. 14) die Blumen (Nr. 9) als Herrscherinnen des Hauses der Geschenke, Gratifikationen und Anerkennung liegt. Mit anderen Worten – Trump erlangt seine Anerkennung, Belohnung und sonstige irdischen Freuden vorzugsweise mit List und Tücke. Interessanterweise fiel auf die Blumen (Nr. 9) auch gleich noch der Mond aus dem Traumzeit-Tarot. Der romantische, gefühlvolle Aspekt des Mondes muss hierbei in Zweifel gezogen werden; vielmehr bestätigt der Mond in seiner negativen Deutungsweise die berechnende Vorgehensweise von Donald Trump durch Schaffung von Illusionen, Täuschungen und falschen Versprechungen.

  1. Haus des Karmas, Prüfung, Leid und Kummer (8. Karte)

Als letzten Punkt bei der Betrachtung der wesentlichen Einzelaspekte gehe ich noch auf die letzte Karte innerhalb der großen Tafel ein, die ja gewissermaßen das Fundament und gleichzeitig den Abschluss aller Teilaspekte innerhalb der Großen Lenormand-Tafel bildet. Herrscher des letzten Hauses (Abschlussreihe) ist das Kreuz (Karte Nr. 36) und in dem liegt bezeichnenderweise auch der Fuchs (Karte Nr. 14). Grundsätzlich ist zu sagen, dass Trumps Imperium (Ass der Münzen aus dem Traumzeit-Tarot, die auf die Karte des Fuchses gefallen ist) ausnahmslos auf Lug, Betrug und Manipulation aufgebaut ist. Sein Fundament hat in letzter Konsequenz kein Bestand und wird sich auflösen, was durch das Kreuz auf dem Haus der Gratifikationen, Anerkennung und irdischen Freuden (zweite Reihe) über der männlichen Hauptperson (Nr. 28) zum Ausdruck kommt. Eine besondere Note bekommt die Karte des Fuchses im Haus des Kreuzes von der Zusatzkarte des Hierophanten aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarotkartendeck. Trump wird sich auf dieser Position zum religiösen und allmächtigen Führer erheben und falsche Glaubensbilder schaffen, damit die Menschen nur noch ihn anbeten, was sich wiederum auch mit dem Hierophanten aus dem Traumzeit-Tarot auf der Karte des Gartens als Symbol für die Öffentlichkeit (Nr. 20) im Haus der Sicherheit und Stabilität (erste Reihe) widerspiegelt. Die Korruption innerhalb der Regierungskreise wird weiter zunehmen und dafür sorgen, dass für einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren die dunklen Machenschaften von Donald Trump und sein Gefolge unterdrückt und ins Gegenteil verkehr werden. Das wird auch der Höhepunkt seiner Regierungszeit sein. Dann aber wird das Imperium durch eine welterschütternde Nachricht (Naturkatastrophe, Himmelsereignis) oder Dokument/Vertrag zusammenbrechen, auf dem das göttliche Gericht folgt. Bei einer näheren Spezifizierung der Nachricht oder Dokument/Vertrag (Karte Nr. 27) im Haus der Abenteuer, Reisen und Aufbruch mit ungewisser Zukunft (erste Reihe) fielen aus dem Nicoletta Ceccoli-Tarot zusätzlich die 8 der Münzen sowie die Königin der Schwerter. Nach meiner Deutung könnte es sich hierbei um einen schriftlichen Vertrag oder offizielles Dokument handeln, bei dem Donald Trumps Machenschaften nachweislich und schwarz auf weiß der Weltbevölkerung vor Augen geführt werden, so dass es in der Folge weltweit zu Krisen und katastrophalen Aufständen kommen wird. Offensichtlich hat Donald Trump durch die vielen Aufgaben und Verpflichtungen dieses Dokument/Vertrag aus den Augen verloren oder hat sich auf eine vertragliche Vereinbarung eingelassen, mit der er in eine Falle gelockt wurde (8 der Münzen). Dieses Dokument könnte von einer Frau aufgesetzt worden sein oder sie hat Trump das Dokument bzw. den Vertrag in einer seiner schwachen Stunden ungeprüft unterschreiben lassen. Auffällig ist nämlich hierbei die weibliche Kraft, die hinter dieser Nachricht verborgen liegt. Wenn man also vom Urheber dieser welterschütternden „Leaks“ zu Donald Trump ausgeht, müsste es sich um eine Frau aus dem engen Kreis von Donald Trump handeln, die ihn schließlich zu Fall bringt, denn das würde auch mit der Dame (Nr. 29) im Haus der Neuigkeiten, Nachrichten und Dokumente korrespondieren, auf die die Zusatzkarte des Gerichts aus dem Traumzeit-Tarot gefallen ist. Ich halte diese Deutung für mehr als wahrscheinlich, denn zuvor unterlag eine Frau (neutral gesehen) bei der Präsidentschaftswahl, um den Weg für Donald Trump ins Präsidentenamt frei zu machen. Es wäre also im Umkehrschluss nach dem Gesetz der Resonanz zur Schaffung des Ausgleichs durchaus denkbar, dass nun eine Frau die Machenschaften eines Donald Trumps beendet und ihn zu Fall bringt. Damit würde sich auch der göttliche Humor wieder offenbaren und sicherlich dafür sorgen, dass Donald Trumps EGO noch zusätzlich einen Herzstoß verpasst bekommt oder anders ausgedrückt – das wäre noch das Salz in der Suppe. Und im Haus des Schlüssels (Abschlussreihe), direkt unter der Dame (Nr. 29) gelegen, befindet sich die Karte der Sonne (Nr. 31), die in der Astrologie als Zeichen für das EGO bzw. die männliche Schöpferkraft schlechthin angesehen wird.

III. Resümee

Eines der dunklen Geheimnisse, das Trump innewohnt, scheint nach der Tarot-Legung der Kinderhandel (Kind (Nr. 13) auf dem Finanzhaus der Fische (Abschlussreihe), das Buch (Nr. 26, Symbol für geheimes Wissen und Geheimnisse) auf der Position des Kindes (zweite Reihe) und der Schlüssel (Nr. 33) unter dem Buch im Haus der Hindernisse und Probleme (dritte Reihe) zu sein. Zudem befindet sich über dem Kind (Nr. 13) die Karte der Lilie (Nr. 30) im Haus der männlichen Hauptperson (vierte Reihe), während sich das kleine Glück bzw. günstige Umstände (Karte des Klees Nr. 2) im Haus der Lilie (vierte Reihe) befindet. Auf dem Kind selbst ist die Königin der Stäbe gefallen. Es handelt sich hierbei um falsche Versprechungen oder Begehrlichkeiten, die durch ein angeblich lukratives Angebot geweckt wurden.

Gesundheitlich sehe ich ein Attentat durch die Karte der Wege (Nr. 22) im Gesundheitshaus (erste Reihe). Der Ritter der Stäbe auf den Wegen steht für Dynamik und Tempo, d.h. eine Entscheidung um Leben und Tod steht auf dem Gesundheitssektor an. Links daneben liegt der Garten (Nr. 20) als Symbol für Öffentlichkeit, Krankenhaus, öffentliche Plätze etc. im Haus der Sicherheit und Stabilität, d.h. der Attentäter hat sich möglicherweise Zugang über die Öffentlichkeit zum privaten Anwesen von Trump verschafft. Dabei scheint es sich um einen religiösen Fanatiker zu handeln, was durch den Hohepriester bzw. Papst auf der Karte des Gartens angezeigt wird. Auf der Karte des Sargs ( Nr. 8) im Haus der Entscheidungen (dritte Reihe) fiel wiederum der Ritter der Schwerter. Es findet also ein harter Kampf ums Überleben statt. Im Haus des Sargs (erste Reihe), Sinnbild für die Schattenwelt und Initiation, liegt die Schlange (Nr.7) als Sinnbild für Verrat, Betrug, Rache, Eifersucht und Heimlichkeit. Durch die Störche (Nr. 17) gleich rechts neben dem Sarg, die wiederum im Haus der Verluste und mühevollen Kleinarbeiten (dritte Reihe) liegen, sieht es zunächst aus, als ob man den Kampf verloren hätte, aber die Störche symbolisieren hier auch die Wiedergeburt, d.h. den Aufstieg wie Phoenix aus der Asche, was noch durch das Ass der Schwerter verstärkt wird. Ein Sieg wurde nach einem schweren Kampf errungen und damit schließt sich erneut der Kreis, denn im Haus der Störche (dritte Reihe) liegt wiederum die männliche Hauptperson (Nr. 28), über die bezeichnenderweise das Kreuz im Haus der Gratifikationen, Geschenke und irdische Freuden steht. Bei dem Attentäter (gespielt oder auch echt) könnte es sich um einen jüngeren, dunkelhaarigen Mann handeln, der bisher im Umkreis von Donald Trump lediglich als Berater, Personal Trainer oder auch als Agent aufgefallen war. Wenn er das Attentat (fingiert oder auch echt) nicht selbst ausführte, dann war er der Drahtzieher dieser Operation. Seine Stärken sind seine ausgeprägte Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis (angezeigt durch den Buben der Schwerter auf der Schlange Nr. 7). Weitere Hinweise auf ein von der Öffentlichkeit viel beachtetes Ereignis bezogen auf Donald Trump liegt in der Karte des Briefs (Nr. 27), die im Haus der Abenteuer, Reisen, Neuanfang mit ungewisser Zukunft (erste Reihe) liegt. D.h. ein Neuanfang wird durch ein Unglück, Zusammenbruch hervorgerufen, was durch den Turm auf dem Brief angezeigt wird. Die Nachricht muss gewaltige Auswirkung auf die Ehefrau haben, die wiederum im Haus des Briefes zu finden ist und direkt rechts daneben auf die Lilien im Haus des Ehemanns (vierte Reihe) blickt. Auf ihr fiel die Karte des Gerichts. Der offiziellen Nachricht vorausgegangen waren zahllose Gerüchte (Vögel Nr. 12 im Haus der Überraschungen, Nachrichten, Impulse, bestärkt durch die 10 der Stäbe [Überforderung mit Taten aus der Vergangenheit] und Streitigkeiten/Auseinandersetzungen (Ruten Nr. 11 im Haus des Bären, der für Kraft, Sturheit und Entschlossenheit steht, in Verbindung mit der Karte des Herzens (Nr. 24), die wiederum im Haus der Ruten (zweite Reihe) liegt). Auf die Karte des Herzes fiel zudem die 10 der Münzen als Sinnbild für Vermögen, das über Generationen angesammelt wurde. Die Gerüchte könnten sich deswegen auf dubiose Geschäftspraktiken beziehen, die vielleicht auch mit Kinderprostitution und Kinderhandel zu tun haben. Der Ruf von Donald Trump wurde dadurch bereits schwer beschädigt, was durch die Sterne (Nr. 16) im Haus der Schlange (erste Reihe) angezeigt wird. Durch das Attentat oder Anschlag hören diese Gerüchte schlagartig auf (angezeigt durch die Karte des Todes, die auf die Karte der Ruten fiel, sowie die Sichel (Nr. 10), die im Haus der Sterne (zweite Reihe) liegt. Hinzu kommt die 6 der Schwerter auf der Sichel, die auf eine längere Friedensphase mit langer Erholungspause hindeutet) und das drohende Lüften des Geheimnisses über die zweifelhaften Geschäftspraktiken zieht wie Gewitterwolken wieder vorüber. Das wird zumindest durch die Wolken auf der Position des Klees (Haus des kleinen Glücks, günstige Gelegenheiten) angezeigt, während sich die Karte des Klees (Nr. 2) selbst im Haus der Lilie (vierte Reihe) befindet. Im Haus der Unklarheiten, Orientierungslosigkeit (erste Reihe) befindet sich wiederum der Fisch, Symbol für materiellen Reichtum auf der Grundlage von dubiosen Machenschaften, die erst den Wohlstand und den Erfolg in allen Lebenslagen möglich machten. Donald Trump hat sich damit über das weltliche Gesetz gestellt, was durch die Karte des Turms (Nr. 19) als Sinnbild für Gerichte, Behörden, Autoritäten und Regierungen zu Füßen von Donald Trump im Haus der Ringe (Nr. 25) als Symbol für Partnerschaften und vertragliche Bindungen jeglicher Art angezeigt wird. Das Hüten von Geheimnissen, welche Kinder betreffen (Karte des Buchs Nr. 26 im Haus des Kindes und Karte des Schlüssels Nr. 33 im Haus der Probleme und Hindernisse) fordert von Donald Trump über einen langen Zeitraum große Schlauheit, Gerissenheit und Manipulation, was auch viele Hindernisse und Umwege mit sich bringen dürfte (angezeigt durch die Karte der Berge Nr. 21 im Haus des Stillstands, Hoffnung, aber auch Dauer, Abschlussreihe, sowie durch die Karte des Fuchses im Haus des Kreuzes).

So, und nun harren wir mal der Dinge, inwieweit ich richtig liege.

Advertisements