Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Zurück zum Anfang

Bürgerkrieg in Deutschland – Merkel wird verprügelt und verhaftet

Diesen Traum, den ich bereits am 10. Mai 2011 hatte, erzählte ich unmittelbar danach auch meinen Kollegen, weil ich den so merkwürdig fand.
Im Traum hatte ich meine Nachbarn getroffen und ihnen eine Schmetterling-Applikation gezeigt. Der Schmetterling war recht schön, er hatte grelle Farben, die aus orange, grün und gelb bestanden. Die Flügel hatten, glaube ich, noch lapislazulifarbene Punkte. Jedenfalls sah die Schmetterlingsapplikation wunderschön aus und ich wollte sie an mein linkes Hosenbein oberhalb des Knies festnähen.
Dazu brauchte ich aber auch Nähzeug und eine Unterlage, die wie ein Rasen aussehen sollte. Ich ging also zusammen mit B. in den Keller und suchte nach dem Zubehör. Dort standen fein säuberlich aufgestellt diverse Plastikkanister, die mich an die Feuerwehrkanister im HTF erinnerten.
Dann gab es noch stapelweise Kisten, in denen alles mögliche gelagert war. Ich durchstöberte diese Kisten, Schachteln und Kanister, fand aber nur diverse Stifte und Stäbe. Irgendwann entdeckte ich aber dann auch ein Behältnis, wo zumindest Nähnadel und Faden enthalten war. Ich hatte dann noch einen etwa vier Zentimeter breiten und 8 Zentimeter langen Filzstreifen entdeckt, den ich als Untergrund für den Schmetterling haben wollte.
Komischerweise war dieses Filzstück aber nicht grün, wie ich mir für einen Rasen vorgestellt hätte, sondern eher gräulich. Ich begann also das Stück auf meiner Hose zu trappieren, aber ich fand nicht die richtige Stelle, um alles aufzunähen. Deswegen testete ich an dieser Hose erst herum ohne sie auszuziehen. Dann kam plötzlich ein Szenenwechsel.
Ich war wohl aus dem Keller draußen und beobachtete eine lange Schlange von Leuten, die vom Bundestagsgebäude in Berlin Richtung Kanzleramt marschierten. Es waren sehr viele Abgeordnete dabei und sie alle strebten dem Zimmer von der Angela Merkel zu. Man umzingelte das ganze Kanzleramt und versperrte sämtliche Zugänge. Im Hintergrund hörte ich den Nachrichtensprecher im Radio. Offensichtlich ging hier eine Revolution los und man hatte sich bereits die Merkel gegriffen und verprügelt. Aber man ließ sie auch nicht gehen und sperrte sie in ihrem eigenen Zimmer ein. Man hielt sie wie eine Gefangene und ich hörte immer wieder die Stimmen aus dem Radio, wonach geplant war, die Merkel in ein anderes Land für die Verhaftung zu überstellen. Ich war im Traum über diese Situation überhaupt nicht verwundert. Als ich allerdings danach aufwachte, habe ich sämtliche Textseiten aus dem Fernseher durchforstet, weil ich überzeugt war, dass da tatsächlich etwas passiert ist, aber keine einzige Meldung deutete auf irgendein Vorkommnis dieser Art hin. Dieser Traum war aber so realistisch, dass ich ihn hier mal aufschreibe. Deswegen habe ich ihn auch F. erzählt, falls doch mal so etwas wie eine Revolution ausbrechen sollte, denn das dachte ich mir noch im Traum- genauso wie 1919.

Weiter mit dem nächsten Traum

Zurück zum Anfang

Advertisements